Gefallen Dir unsere Beiträge? Hier kannst Du kostenlos unseren Blog abonnieren.

Elfmeter im Fussball

Bild: 026_1.jpg

Viele wichtige Spiele werden durch einen Elfmeter oder ein Elfmeterschiessen entschieden. Glück und Pech liegen oftmals nahe beieinander. Oder vielleicht auch nicht. Rein statistisch beträgt die Wahrscheinlichkeit 75%, dass der Schütze den Elfmeter verwandelt.

Um den Elfmeter ranken sich viele Mythen, die mittlerweile durch zahlreiche Studien wiederlegt wurden. So gibt es beispielsweise keinerlei Anhaltspunkte, dass der gefoulte Spieler nicht selbst schiessen sollte. Auch, die Aussage dass der Spieler den Elfmeter schiessen soll, der sich am besten fühlt, kann gar nicht stimmen, denn woher weiss man wie sich die anderen Spieler eigentlich fühlen?

Im Bereich der Torspieler ist zu beobachten, dass diese immer besser auf die Schützen durch Analysen der gegnerischen Spieler reagieren können. Prominentestes Beipspiel war Jens Lehmann bei der WM 2006, als er kurz vor dem Elfmterschiessen gegen Argentinien einen Zettel mit den wichtigsten Infos zu den Schützen entgegen nahm. Einige Torspieler versuchen den Spieler, der zum Elfmeter antritt, duch wilde Auf- und Abbewegungen der Arme aus dem Konzept zu bringen. Beim spanischen Nationaltorspieler Pepe Reina ist zu beobachten, dass dieser seinen Oberkörper kurz vor dem Schuss nach Vorne fallen lässt, um so den Winkel für den Schützen zu verkürzen.

Erfolgreich Elfmeter schiessen

Folgende Punkte helfen einem Spieler bei der erfolgreichen Ausführung eines Elfmeters:

  • Visualisieren: Auf dem Weg zum Elfmeter bereits vorstellen, wie man den Ball verwertet.
  • Alle störenden Faktoren ausblenden und sich nur auf den Elfmeter konzentrieren.
  • Dann unauffällig den Zielpunkt anvisieren und den Torspieler komplett ignorieren.
  • Zu empfehlen ist ein kurzer Anlauf von vier bis zu sechs Schritten.
  • Das Ziel nicht mehr ändern und direkt nach dem Pfiff des Schiedsrichters den Elfmeter ausführen.
  • Statistisch gesehen, sollte der Schuss mit Zug und hoch in eine der beiden Ecken geschossen werden.
  • Vorteil ist zu wissen, wo die schwache Seite des Torspielers ist. Statistisch ist diese bei den meisten Links, da es prozentual deutlich weniger Linkshänder gibt.
  • Ein Schuss mit der Innenseite ist zu bevorzugen, da die grössere Trefferfläche für mehr Sicherheit und Genauigkeit sorgt.
  • Den Torwart zu täuschen, wie es beispielsweise Andrea Pirlo mit einem Chip in die Tormitte bei der EM 2012 getan hat, ist ebenfalls eine beliebte Variante, doch hierfür sind extrem starke Nerven und ein hohes technisches Können die Grundvoraussetzung.

Wichtig zu wissen ist übrigens, dass beim Elfmeter die Abseitsregel Bestand hat. Deshalb sollten sich die eigenen Spieler nicht näher als der letzte Verteidiger des Gegners an der 16-m-Linie positionieren, um Abpraller auch verwerten zu können.

Und wie bei allem hilft auch beim Elfmeterschiessen: Übung macht den Meister!

Gegneranalyse des Elfmeters in der Offensive

  • Wer schiesst die Elfmeter?
  • Wohin schiesst er?
  • Wie schiesst er?
  • Hat der Schütze eventuell einen Elfmeter im letzten Spiel verschossen?
  • Hat der Schütze ein Ritual? Wenn ja, kann ich dieses Ritual durchbrechen?

Gegneranalyse des Elfmeters in der Defensive

  • Wer sind meine potenziellen Schützen?
  • Wer ist in guter Verfassung?
  • Je nach Spielstand eventuell den Schützen wechseln, um beispielsweise einem Spieler Sicherheit zu geben?
  • Besonderheiten beim gegnerischen Torspieler.
  • Schwache Seite des Torspielers.